Den Kopf befreien. Gelassen zu sich selbst kommen.

Gepostet von am 30 Mai. 2014

Den Kopf befreien. Gelassen zu sich selbst kommen.

Qigong-Übung 3

Diese kleine Übung macht Ihren Kopf frei, indem sie das neurale Netzwerk in Ihrem Kopf auf Vordermann bringt. Die Übung spricht fünf von zwölf Gehirnnerven direkt an und beruhigt sie. Die Synapsen bekommen quasi frische Luft. Die Elektrochemie der Gehirnströme wird harmonisiert. Impulse zu allen Gehirnarealen kommen besser an. Botenstoffe wie z. B. das Wohlfühlhormon Serotonin werden ausgeschüttet. Dies alles führt zu mehr Gedankenruhe, mehr Achtsamkeit, mehr Klarheit, mehr Gelassenheit – mehr von allem, was der Leistungsfähigkeit unserer Schaltzentrale dient. Die Übung entspannt ganzheitlich, also körperlich,mental und emotional.

Sitzhaltung und Vorbereitung

Setzen Sie sich bequem, aber aufrecht hin, am besten auf einen Stuhl; ein Sitzball wäre optimal. Sitzhöcker und Becken ruhen gelöst auf dem Sitz, Kreuzbein und Steißbein sind nach unten gerichtet, die Wirbelsäule baut sich senkrecht darüber auf. Kein Hohlkreuz. Der Kopf schwebt leicht und sicher, als wäre er durch einen goldenen Faden mit dem Körper verbunden.

Legen Sie beide Hände auf den Bauchnabel. Nicht die Finger zielen auf den Nabel, sondern die Handinnenflächen. Spüren Sie intensiv die Region um und hinter dem Nabel im Körperinneren. Atmen Sie normal, zwingen Sie nicht den Atem zur Ruhe, sondern lassen Sie innere Stille zu. Warten Sie einen Moment, bis Sie das Gefühl haben, bei sich selbst zu sein.

Der Kopf ist und bleibt gerade nach vorn ausgerichtet. Schließen Sie die Augen. Bewegen Sie nun die Augen langsam und gleichmäßig: Zuerst nach oben, dann nach unten, nach rechts, nach links, halbrechts oben, halblinks unten, halblinks oben, halbrechts unten.

Führen Sie die Bewegung in jede Richtung hintereinander drei Mal aus und reizen Sie den Bewegungsspielraum der Augen voll aus. Wenn Sie mögen, wiederholen Sie den Ablauf, jede Richtung erneut 3 Mal.

Der Übungsablauf

1. Lächeln Sie nun in Ihre Augen hinein, ein aufrichtiges, herzliches Lächeln tief aus Ihrem Inneren. Tun Sie dies so lange, bis Sie den Unterschied spüren, bis Ihre Augen sich entspannen.

Den vollständigen Übungsablauf lesen Sie im Online-Magazin «Selbstheilung by Mensch vital».

2 Kommentare

  1. Hallo, eine sehr wohltuende Achtsamkeitsübung! Vielen Dank dafür.

    Schön fände ich es auch, wenn diese Übung zu hören wäre, während ich sie praktiziere.

    Vielleicht kommt das ja noch?

    Liebe Grüße und einen lichtvollen Jahreswechsel

    Maga

Gern lese ich Ihre Gedanken zum Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*